ev. Mediationsklausel

Vereinbaren die Vertragsparteien nichts, so sind für den Streitfall die öffentlichen Gerichte, in grösseren Kantonen und Städten ein Arbeitsgericht, zuständig.

Die Parteien können aus verschieden Gründen (zB Vermeidung von Publizität [öffentliche Gerichtsverhandlung], Vermeidung von präjudizierenden Gerichtsurteilen uam) ein Interesse haben, den Arbeitsstreit in einem besonderen Streitschlichtungsverfahren, d.h. einem Mediationsverfahren, beizulegen.

Die Anwendung des Mediationsverfahrens setzt jedoch voraus:

  • Mediationsklausel (im Arbeitsvertrag [vor Streitausbruch])
  • Mediationsvertrag (Vereinbarung nach Streitausbruch)

Drucken / Weiterempfehlen: